Mindestens elf Tote bei Hotelbrand in Pakistan

Bei einem Brand in einem Hotel in Pakistan sind am Montag mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Unter den 75 Verletzten im Regent Plaza Hotel in Karachi waren auch mehrere Ausländer, wie die Polizei und das behandelnde Spital mitteilten.
05.12.2016 09:14

Die meisten Todesopfer erlitten demnach eine Rauchvergiftung oder erstickten. Einige Hotelbewohner verletzten sich, als sie aus Angst vor den Flammen aus dem Fenster sprangen.

Die Feuerwehr konnte den Brand erst nach drei Stunden unter Kontrolle bringen, wie die Polizei mitteilte. Die Brandursache war demnach zunächst unklar. In Pakistan lösen häufig Kurzschlüsse in den maroden Elektroinstallationen der Gebäude Brände aus.

(SDA)