Mindestens zwei Tote bei Brand von Hochhaus in El Salvador

Durch einen Brand in einem Hochhaus-Turm des Finanzministeriums von El Salvador sind mindestens zwei Menschen getötet worden. Helikopter der Armee versuchten, eingeschlossene Menschen aus den oberen Stockwerken des Gebäudes zu retten.
08.07.2017 04:59

Die Zahl der Verletzten war zunächst unklar, wie die Regierung am Freitag (Ortszeit) in der Hauptstadt San Salvador mitteilte.

Dutzende Menschen mussten aus dem brennenden Verwaltungsgebäude im Norden von San Salvador evakuiert werden. Der Brand in einem der drei Türme des Ministeriums konnte von der Feuerwehr erst nach mehreren Stunden unter Kontrolle gebracht werden.

Ein Mensch, der sich aus einem der oberen Stockwerke stürzte, überlebte nach Angaben der Behörden schwer verletzt. Eine Frau erstickte demnach, ein weiterer Mensch erlag laut Präsident Sánchez Cerén im Spital seinen schweren Verletzungen. Der Staatschef sprach von einem "schwerwiegenden Ereignis". Er bekundete den Familien der Opfer sein Beileid.

Feuerwehr und Rettungskräfte hatten wegen der verstopften Strassen in der Stadt anfangs Schwierigkeiten, zum Brandort zu gelangen. Die Polizei kündigte eine Untersuchung zur Ursache des Brandes an, der im vierten Stock des Gebäudes ausgebrochen war. Über San Salvador war lange Zeit eine riesige Rauchwolke zu sehen.

(SDA)