Nach Anschlägen kaum Buchungsrückgänge bei Deutschen Hotels

Nach den Gewalttaten von Würzburg, München und Ansbach sind die Buchungszahlen in deutschen Hotels nur vereinzelt zurückgegangen.
31.07.2016 11:02

"Gerade in Hinblick auf ausländische Buchungen spüren wir aktuell durchaus ein zögerliches Buchungsverhalten", sagte der Hotelmanager des The Westin Grand Hotels in Frankfurt, Michael Fritz, der Deutschen Presse-Agentur. Auch im Pullman Hotel München waren besonders in den Tagen nach dem Amoklauf die Buchungen kurzfristig zurückgegangen.

Grosse Hotelketten sprachen insgesamt aber von einem stabilen Buchungsverhalten. Die Best Western Hotels & Resorts verzeichneten keine kurzfristigen Buchungsrückgänge, erklärte das Unternehmen. Ähnlich sieht es bei der Maritim Hotelgesellschaft aus.

(SDA)