Nach Brand in Avenches hat die Polizei einen Verdächtigen verhört

Nach dem verheerenden Brand in Avenches VD, bei dem 24 Pferde und Ponys ums Leben gekommen sind, hat die Polizei am Freitag einen Verdächtigen geschnappt. Der mutmassliche Brandstifter wurde vernommen. Der Staatsanwalt hat Untersuchungshaft beantragt.
21.07.2017 20:25

Dies teilte die Kantonspolizei Waadt am Freitagabend mit. Weitere Angaben zum Verdächtigen wurden nicht gemacht.

Im Broyebezirk in der Region Vully waren in der Nacht auf letzten Samstag gleich sieben Brände ausgebrochen. In einem brennenden Stall kamen mehrere Pferde und Ponys ums Leben. Eine an den Stall angrenzende Wohnung wurde ebenfalls Opfer der Flammen. Die Polizei ging bereits zu Beginn der Ermittlungen von einem kriminellen Hintergrund aus.

(SDA)