Nächstes Verbier Festival legt den Fokus aufs Klavier

Das Piano steht im Fokus des Verbier Festivals, das vom 21. Juli bis zum 6. August 2017 stattfindet. Zu hören sein werden unter anderen Andras Schiff, Barry Douglas, Yuja Wang und Daniil Trifonov. Zur Eröffnung leitet Charles Dutoit eine Konzertversion von "Salomé".
07.12.2016 15:09

Auf dem Programm stehen arrivierte Künstler ebenso wie junge Talente wie beispielsweise der bald 16-jährige Geiger Daniel Lozakovich oder der 21-jährige Pianist George Li. Neben rund 20 Pianisten sind auch renommierte Violinisten wie Joshua Bell, Renaud Capuçon, Janine Jansen, Leonidas Kavakos oder Vadim Repin geladen. Sie kennen das Festival seit ihren Anfängen und kehren nun als Stars zurück, wie die Veranstalter mitteilen.

Wie jedes Jahr stellen sich die Musiker zur Verfügung für noch nie dagewesene Begegnungen. So tun sich beispielsweise Leonidas Kavakos, Antoine Tamestit, Mischa Maisky und Evgeny Kissin zum Quartett zusammen. Und Janine Jansen, Vadim Repin und Daniil Triofonov präsentieren gemeinsam ein Programm mit Dmitri Schostakowitsch und Sergei Tanejew.

Um neue Publikumssegmente zu erschliessen, bietet das Festival dieses Jahr 12'000 Tickets an zum Preis von höchstens 50 Franken. Ein Pass für Jugendliche berechtigt zudem zum Erwerb von Billets zu 20 oder 30 Franken. Dazu kommen Gratisveranstaltungen und pädagogische Animationen.

Ein Shuttlebus zum Bahnhof Martigny steht jeweils nach den Konzerten zur Verfügung. Letztes Jahr registrierte das Verbier Festival 42'000 Gäste, davon 30'000 zahlende.

Der öffentliche Kartenvorverkauf startet nächsten Mittwoch.

(SDA)