Neue Fotoausstellung im Zollmuseum in Gandria TI

Am kommenden Samstag startet das Schweizer Zollmuseum in Gandria TI in die Saison. Neu wird die Einrichtung vom Kulturmuseum in Lugano betrieben. Es rückt mit einer Ausstellung über die Werke Gotthard Schuhs die Fotografie stärker in den Mittelpunkt.
06.04.2017 17:18

Die Vereinbarung mit der Stadt Lugano sei im Februar dieses Jahres unterzeichnet worden, teilte die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) am Donnerstag mit.

Da der Wettbewerb auch im Kulturbereich immer stärker werde, habe man sich entschlossen, in den kommenden drei Jahren mit der Stadt Lugano zusammenzuarbeiten. Dank dieser Kooperation sollen nun Wechselausstellungen zum Thema "Grenze und Identität" angeboten werden.

Neben der lokalen Geschichte und dem ewigen "Duell" zwischen Grenzwacht und Schmugglern sollen im neu eröffneten Museum die Fotografien von Gotthard Schuh gezeigt werden. Die Ausstellung "Insel der Götter" über die Insel Bali beruht auf einem Fotobuch, das 1941 erschien. Bereits vor zehn Jahren hatte das Museum der Kulturen in Lugano die Fotos Gotthard Schuhs ausgestellt.

Die schon angelaufene Sonderausstellung "Schöner Schein - Dunkler Schatten?" über Fälschung und Piraterie wird ausserdem bis zum 20. Oktober weitergeführt.

(SDA)