Opfer des Flugzeugabsturzes am Sanetschpass sind identifiziert

Knapp zehn Tage nach dem Absturz eines Flugzeuges am Sanetschpass im Wallis sind die Opfer identifiziert worden. Es handelt sich um zwei Schweizer mit Wohnsitz im Kanton Bern und einen Deutschen mit Wohnsitz im Kanton Freiburg.
30.08.2017 12:49

Die beiden Männer aus dem Kanton Bern waren 49 und 69 Jahre alt, der deutsche Staatsangehörige verstarb in seinem 52. Lebensjahr. Sie waren am 20. August in einem Kleinflugzeug unterwegs, das kurz vor 13 Uhr am Flugplatz Sitten gestartet war.

Das Kleinflugzeug des Typs Piper Warrior II HB PTL stürzte um 13.10 Uhr in der Region des Sanetschpasses, oberhalb der Gemeinde Savièse VS, aus noch ungeklärten Gründen ab. Alle drei Insassen kamen dabei ums Leben.

Das Flugzeug war zum Berner Flugplatz Biel-Kappelen unterwegs gewesen. Der Unfall wird von der Schweizerischen Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST) untersucht.

(SDA)