In Paris haben die Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag begonnen

In Paris haben die offiziellen Feierlichkeiten zum französischen Nationalfeiertag begonnen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron inspizierte am Sonntag an der Seite von Generalstabschef François Lecointre die Truppen an Bord eines offenen Militärjeeps.
14.07.2019 10:54

Im Anschluss sollte die traditionelle Militärparade beginnen. Ihr wohnen in diesem Jahr auch die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und andere EU-Staats- und Regierungschefs bei, die sich auf einer eigenen Tribüne versammelten.

Auch Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg wurde zur diesjährigen Parade erwartet. Im Anschluss war ein gemeinsames Mittagessen im Elysée-Palast geplant.

Frankreichs Präsident Macron will mit der Parade die militärische Stärke Europas demonstrieren. An dem Aufmarsch mit mehr als 4000 Soldaten beteiligt sich auch die deutsch-französische Brigade. Zudem nehmen Helikopter der deutschen Bundeswehr an der Flugschau teil.

Besondere Attraktion ist in diesem Jahr die Präsentation eines sogenannten Flyboards Air - einer fliegenden Plattform mit Miniatur-Düsentriebwerken für einen Menschen, die künftig militärisch genutzt werden soll.

Mit der Militärparade wird an den 230. Jahrestag des Sturms auf die Bastille erinnert. Er gilt als Auftakt zur Französischen Revolution von 1789.

(SDA)