266 neue Coronavirus-Infizierte innerhalb von 24 Stunden

(Meldung um drei Abschnitte ab Zwischentitel ergänzt.) - In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Donnerstag innerhalb eines Tages 266 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Am Mittwoch waren es 311 neue Infizierte gewesen, am Dienstag 197 und am Montag 128.
20.08.2020 14:37

Insgesamt gab es seit Beginn der Pandemie bisher laut den neuesten BAG-Zahlen 39'026 laborbestätigte Fälle. Gleichzeitig meldete das Bundesamt im Vergleich zum Vortag acht neue Spitaleinweisungen. Einen neuen Todesfall gab es nicht. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung in der Schweiz und in Liechtenstein liegt damit gemäss BAG weiterhin bei 1719.

In Isolation aufgrund der Kontaktrückverfolgung befanden sich 1877 infizierte Personen, wie das BAG weiter mitteilte. In Quarantäne waren 6667 Personen, die mit Infizierten in Kontakt gewesen waren. Die Zahlen stammen aus 26 Kantonen und aus Liechtenstein. 21'421 Menschen befanden sich nach der Rückkehr aus einem Risikoland in Quarantäne.

Die Zahl der durchgeführten Tests auf Sars-CoV-2, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, beläuft sich bisher auf insgesamt 910'283. Bei 5,1 Prozent dieser Tests fiel das Resultat positiv aus.

App-Zahlen mit Schwankungen

Die Zahl der aktiven Nutzerinnen und Nutzer der SwissCovid-App lag am Mittwoch bei 1,36 Millionen, wie der entsprechenden Webseite des Bundesamtes für Statistik (BFS) am Donnerstag zu entnehmen war. Nach einem Höchststand von 1,38 Millionen am Montag folgte am Dienstag ein Rückgang auf 1,33 Millionen.

Die Zahl der aktiven Nutzerinnen und Nutzer unterliegt insbesondere am Wochenende Schwankungen, wenn beispielsweise Arbeits-Handys ausgeschaltet werden. Am Sonntag waren es 1,29 Millionen aktive Apps gewesen, am Samstag 1,28 Millionen und am Freitag 1,31 Millionen.

In der App können Infizierte einen sogenannten Covid-Code eingeben, mit welchem alle anderen App-Nutzer alarmiert werden, die sich in den vergangenen Tagen während mehr als 15 Minuten in der Nähe der infizierten Person aufgehalten hatten. Gemäss der Website sind am Dienstag 34 solcher Codes eingegeben worden, am Montag waren es 36. Mit 45 Codes waren am Freitag der Vorwoche am meisten Codes eingegeben worden.

(AWP)