31 Poststellen im Kanton St. Gallen von Schliessung bedroht

Im Kanton St. Gallen wird der Betrieb von 41 Poststellen bis 2020 garantiert, 31 Filialen sind hingegen von einer Schliessung bedroht und werden nun einzeln überprüft. Dies sei das Ergebnis von Gesprächen mit dem Kanton, teilte die Post am Dienstag mit.
20.06.2017 10:45

Wie in anderen Kantonen hat die Post auch ihr Filialnetz im Kanton St. Gallen überprüft. Dabei gab es Gespräche mit Vertretern des Kantons. Das vorläufige Ergebnis: Für 41 Poststellen wird eine Garantie abgeben, dass sie zumindest bis 2020 weiterbetrieben werden, 31 Filialen werden weiter überprüft. Geplant sind zudem 20 neue Zugangsmöglichkeiten.

Bei den 31 nicht garantierten Poststellen folge nun eine sorgfältige Einzelfallprüfung, kündigte die Post am Dienstag an. Dabei sei die Post immer auch an einer ganzheitlichen Betrachtung über die Gemeindegrenzen hinaus interessiert.

Teilweise werde die Post die Möglichkeit von Bareinzahlungen an der Haustür anbieten. Zudem würden abonnierte Tageszeitungen in Gebieten ohne Frühzustellung bis am Mittag verteilt werden. Für KMU soll es neue Lösungen für die Aufgabe und Abholung von Sendungen geben, teilte die Post mit.

(AWP)