Abgas-Ermittlungen möglicherweise neben Renault bei weiteren Firmen

Im Sog des VW -Dieselskandals könnten nach Angaben der französischen Umweltministerin neben Renault möglicherweise auch weitere Autohersteller ins Visier der Ermittler geraten. Bei den Renault-Fahrzeugen habe es eine Reihe von Unregelmässigkeiten gegeben, sagte Segolene Royal der französischen Sonntagszeitung "Le Journal du Dimanche".
15.01.2017 09:06

"Das gilt auch für andere Autohersteller in anderem Ausmass. Deswegen könnte es Ermittlungen geben", stellte Royal fest. Nähere Angaben, um welche Autohersteller es sich handeln könnte, machte sie nicht.

Die Pariser Staatsanwaltschaft prüft einem Insider zufolge einen möglichen Abgasbetrug bei Europas zweitgrösstem Autobauer, wie die Nachrichtenagentur Reuters am Freitag aus Justizkreisen erfuhr. Die Ermittlungen in dem Fall sind offenbar so weit gediehen, dass inzwischen Richter mit der Frage befasst sind, ob es zum Prozess kommt. Renault wies den Schummelverdacht zurück. Das Unternehmen beachte alle Gesetze zu Abgasemissionen.

(AWP)