Aktien London: Anstehendes Brexit-Referendum macht Investoren keine Angst

LONDON (awp international) - Das anstehende Brexit-Referendum hat den Besitzern britischer Aktien am Mittwoch kaum Angst eingejagt. Um die Mittagszeit notierte der FTSE-100-Index 0,31 Prozent höher bei 6'245,90 Punkten. Damit hielt beim Londoner Leitindex - ebenso wie an den anderen europäischen Handelsplätzen - der Erholungstrend der vergangenen Tage an.
22.06.2016 12:34

Jüngste Umfragen deuten einen Tag vor der Abstimmung weiter auf ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Gegnern und Befürwortern eines britischen EU-Verbleibs hin - ein Abschied würde die Finanzmärkte wohl kräftig durcheinanderwirbeln. Doch laut Buchmachern ist die Wahrscheinlichkeit eines britischen EU-Austritts zuletzt auf den niedrigsten Stand seit Monatsbeginn gesunken.

Die Umschichtungen der vergangenen Tage aus sicheren in riskante Anlagen wie Aktien und das britische Pfund könnten allerdings bedeuten, dass die Anleger die Auswirkungen eines Brexit unterschätzten, warnte Marktanalyst Jasper Lawler von CMC Markets. Die Landeswährung hatte am Dienstag bei 1,4783 US-Dollar den höchsten Stand seit einem halben Jahr erreicht und behauptete sich zuletzt nur rund einen US-Cent unter diesem Wert.

Zu den Gewinnern in London gehörten Finanzwerte wie der Versicherer RSA Insurance und die Beteiligungsgesellschaft 3i Group , die um knapp 2 beziehungsweise über 1 Prozent zulegten, sowie die erneut überwiegend starken Bergbautitel. Dagegen büssten die Anteilsscheine von Debenhams über 4 Prozent ein, nachdem die Kaufhauskette über eine rückläufige Geschäftsentwicklung berichtet hatte./gl/fbr

(AWP)