Anlagestiftung Ethos tritt europäischem Aktionärsnetzwerk bei

Die Anlagestiftung Ethos tritt dem europäischem Netzwerk "Aktionäre für Wandel" (Shareholders for Change) bei. Dieses bietet kleineren institutionellen Investoren eine gemeinsame Engagement-Plattform mit dem Fokus auf nachhaltigen Anlagen.
07.12.2018 10:57

Gemeinsam hoffen die Mitglieder der Plattform, ihren Anliegen bei Unternehmen mehr Gehör zu verschaffen. Dabei stünden drei Themenbereiche im Zentrum: Klimawandel, Arbeitnehmerrechte und Steuerverantwortung der Unternehmen, teilte Ethos am Freitag in einem Communiqué mit.

Durch das Netzwerk erhielten die Mitglieder Zugang zu einer grösseren Anzahl von Unternehmen, entweder durch direkte Gespräche mit Verwaltungsrat und Geschäftsleitung oder durch die Teilnahme an Generalversammlungen.

Das Netzwerk hat ein Jahr nach seiner Gründung neun Mitglieder, welche insgesamt mehr als 23 Milliarden Euro Vermögen verwalten. Unter den Mitgliedern sind unter anderem die deutsche Bank für Kirche und Caritas, die österreichische Fair-Finance-Vorsorgekasse oder die italienische Fondazione Finanza Etica.

jb/ys

(AWP)