Autoabsatz in Brasilien bricht um ein Viertel ein

Im für Autobauer wichtigen Absatzmarkt Brasilien ist der Fahrzeugverkauf im ersten Halbjahr wegen einer tiefen Rezession dramatisch eingebrochen.
05.07.2016 07:24
In Brasilien bleiben Autos beim Händler stehen.
In Brasilien bleiben Autos beim Händler stehen.
Bild: iNg

Wie der nationale Automobilverband Fenabrave mitteilte, ging der Absatz von Autos, Transportern, Bussen und Lastwagen um 25,4% auf 983 599 Stück zurück. Schon im Vorjahr hatte unter anderem Volkswagen wegen der Konsumflaute zweistellige Verkaufsrückgänge verkraften müssten.

VW, seit 1953 in Brasilien und nach eigenen Angaben grösster Autobauer im Land, betreibt drei Fahrzeugwerke und eine Motorenfabrik. Auch Daimler , BMW und Audi sind stark engagiert. Im fünftgrössten Land der Welt sank die Wirtschaftsleistung 2015 um 3,8 Prozent, in diesem Jahr droht ein ähnlicher Rückgang. Der Konsum brach ein. Damit droht die zuvor siebtgrösste Volkswirtschaft aus den Top Ten herauszufallen.

(AWP)