Bahnverkehr zwischen Deutschland und Polen soll verbessert werden

POTSDAM (awp international) - Der Bahnverkehr zwischen Deutschland und Polen soll verbessert werden. Dazu treffen sich Verkehrspolitiker und Bahnvertreter aus beiden Ländern am Mittwoch in Stettin zum zweiten deutsch-polnischen Bahngipfel, wie die Staatskanzlei in Potsdam am Sonntag mitteilte. Er wird von Brandenburgs Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) eröffnet. Teilnehmen wird auch Bahnchef Rüdiger Grube. Themen sind unter anderem die Zukunft des "Kulturzuges", der Berlin und Breslau verbindet sowie der Ausbau der Verbindung von Berlin nach Stettin. Im Spätsommer 2015 hatte es dazu ein erstes Treffen auf höchster Ebene gegeben.
27.11.2016 14:39

Brandenburg bemüht sich schon seit längerer Zeit um bessere Zugverbindungen von und nach Polen. Dies gilt wegen der unterschiedlichen Finanzierungssysteme als äusserst schwierig./rgo/DP/he

(AWP)