BASF: Bericht zu Steuervermeidung nicht immer zutreffend

LUDWIGSHAFEN (awp international) - Der Chemieriese BASF hat einen Bericht über massive Steuertricks des Ludwigshafener Konzerns als "nicht immer zutreffend" bezeichnet. BASF habe überall auf der Welt die Steuergesetze eingehalten und korrekt Steuern gezahlt. Die Studie im Auftrag der Grünen-Fraktion im Europaparlament kommt zu dem Ergebnis, dass BASF in den vergangenen fünf Jahren 923 Millionen Euro am Fiskus vorbeigeschleust haben soll. BASF erklärte dazu am Dienstag, die Analyse unterscheide zum Beispiel nicht zwischen einzelnen operativen Geschäften des Unternehmens, der wirtschaftlichen Wertschöpfung im jeweiligen Land oder den Gründen für die niedrige Besteuerung./fdo/DP/stb
08.11.2016 11:27

(AWP)