Belgien will ein Viertel der Anteile an Bank BNP Paribas abgeben

Der belgische Staat will ein Viertel seiner Anteile an der Bank BNP Paribas verkaufen. Das erklärte Finanzminister Johan Van Overtveldt am Mittwoch, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga berichtete. Damit sinkt der Anteil des Staates von 10,3 auf 7,8 Prozent. Der Verkauf soll dem Staat Einnahmen von etwa 2,1 Milliarden Euro bringen.
03.05.2017 20:38

Der belgische Staat war 2008 zur Rettung der belgisch-niederländischen Fortis-Gruppe eingesprungen. Er hatte Fortis für 9,4 Milliarden Euro gekauft und später 75 Prozent an BNP Paribas weiterverkauft./hrz/DP/he

(AWP)