Block 2 des Axpo-AKW Beznau geht für die Jahresrevision vom Netz

Döttingen AG (awp/sda) - Block 2 des Kernkraftwerks Beznau (KKB) wird am Freitag für den Brennelementewechsel vom Netz genommen. Die Arbeiten waren Anfang Juli um einen Monat hinausgeschoben worden.
04.08.2016 15:26

Die Abstellung des Kernkraftwerks beendet den am 23. Dezember 2015 begonnenen Produktionszyklus. Davor war Block 2 des KKB rund vier Monate vom Netz genommen worden, um den Deckel des Reaktordruckbehälters auszuwechseln.

Während der jetzigen Jahresrevision werden 20 der insgesamt 121 Brennelemente durch neue ausgetauscht und in den Reaktorkern eingesetzt. Weiter werden wiederkehrende Prüfarbeiten und integrale Systemtests sowie geplante Arbeiten an einzelnen Anlagekomponenten durchgeführt.

Beim Abfahren der Anlage wird aus dem nichtnuklearen Teil der Anlage sichtbarer Wasserdampf an die Umgebung abgegeben, wie die Betreiberin Axpo Holding AG am Donnerstag mitteilte.

Noch immer vom Netz ist Block 1. Der mit 47 Betriebsjahren älteste kommerzielle Reaktor der Welt liefert seit März 2015 keinen Strom mehr. Grund ist ein Materialfehler am Reaktordruckbehälter. Dieser war schon bei der Herstellung in den 1960-er Jahren entstanden, wie die Axpo herausfand. Block 1 soll Ende Jahr wieder ans Netz gehen.

(AWP)