Börsenvorschau - Bilanzsaison und Geldpolitik geben Börsen Richtung vor

Eine Flut von Firmenbilanzen wird Anleger in der neuen Woche auf Trab halten. Ausserdem fiebern sie der EZB-Ratssitzung entgegen, die den Auftakt für eine neue Runde von Konjunkturhilfen der Notenbanken bilden könnte.
20.07.2019 17:17
Am Freitag wird Nestlé die Halbjahreszahlen vorlegen (Bild: Mark Schneider, CEO von Nestlé).
Am Freitag wird Nestlé die Halbjahreszahlen vorlegen (Bild: Mark Schneider, CEO von Nestlé).
Bild: Bloomberg

Die Zeichen verdichteten sich, dass EZB-Chef Mario Draghi am Donnerstag die Wiederaufnahme der Anleihekäufe verkündet, sagt Anlagestratege Felix Herrmann vom weltgrössten Vermögensverwalter Blackrock. Er rechne mit einer Geldspritze von weiteren 500 bis 600 Milliarden Euro.

Darüber hinaus taxieren Anleger die Wahrscheinlichkeit, dass die Europäische Zentralbank (EZB) den Einlagenzins auf minus 0,5 von minus 0,4 Prozent senkt, auf mittlerweile etwa 60 Prozent. Eine Senkung des US-Leitzinses Ende Juli gilt dagegen als ausgemachte Sache. Hier drehe sich die Diskussion um die Frage, ob die Notenbank Fed den Schlüsselsatz um einen Viertel oder einen halben Prozentpunkt herabsetzt, sagt Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners.

Bilanzsaison kommt auf Touren

Die angelaufene Bilanzsaison dürfte die Stimmung der Anleger allerdings dämpfen, prognostiziert Bernd Meyer, Chef-Anlagestratege der Vermögensverwaltung bei der Berenberg Bank. In der vergangenen Woche hat der SMI unter vor allem dank starken Halbjahreszahlen von Novartis 1,8 Prozent Prozent gewonnen. Doch gab es auch einige Enttäuschungen.

"Angesichts der weiterhin auf niedrigen Niveaus verharrenden konjunkturelle Frühindikatoren und erster Gewinnwarnungen erwarten wir eine zunehmende Anzahl an Unternehmen, die Ausblicke und Gewinnprognosen für 2019 senken werden", sagt Meyer.

In der neuen Woche öffnen zahlreiche kotierte Schweizer Firmen ihre Bücher. Am Montag ist etwa Julius Bär an der Reihe, am Dienstag folgen unter anderem AMS, Logitech, UBS, Cembra und Lindt&Sprüngli, am Mittwoch LonzaSulzer und Bobst, am Donnerstag ABB, Roche, Sika und Vontobel sowie am Freitag Nestlé (die komplette Übersicht gib es in der 4-Wochenvorschau Schweiz).

Aus dem Ausland stehen etwa Zahlen von Amazon, Alphabet, Deutsche Bank und Danone an.

Ifo-Index erwartet - beim Zollstreit kaum Neues

Zu den wenigen Konjunkturdaten, die auf der Agenda stehen, zählt der Ifo-Index (Donnerstag), der die Stimmung in den deutschen Chef-Etagen widerspiegelt. Ausserdem werden die Barometer für die Laune der deutschen und europäischen Einkaufsmanager (jeweils Mittwoch) sowie der europäischen Konsumenten (Dienstag) veröffentlicht.

Vom schwelenden Zollstreit zwischen den USA und China erwartet Axel Cron, Chef-Anleger der Vermögensverwaltung der Bank HSBC in Deutschland, kaum Auswirkungen auf die Börsenkurse. "An die Handelskonflikte haben sich die Kapitalmärkte bereits weitgehend gewöhnt."

Chaotischer Brexit voraus?

Mit wachsender Sorge blicken Börsianer nach Grossbritannien, wo in der neuen Woche der Nachfolger für Theresa May als Chef der regierenden Tories und als Premierminister bekannt gegeben wird. Da beide Kandidaten, Aussenminister Jeremy Hunt und sein Vorgänger Boris Johnson, ihr Land auf jeden Fall zum 31. Oktober aus der EU führen wollen, steigt Experten zufolge das Risiko eines chaotischen Brexit.

Sollte Johnson wie erwartet das Rennen gewinnen, werde Gerüchten zufolge für Anfang November eine Rede der Queen angekündigt, sagt Analyst David Madden vom Online-Broker CMC Markets. Den Gepflogenheiten des britischen Unterhauses zufolge kommen die Parlamentarier in den zwei Wochen zuvor nicht zu Sitzungen zusammen. "Dies könnte dazu genutzt werden, um die Abgeordneten davon abzuhalten, den EU-Austritt Grossbritanniens ohne einen Deal zu verhindern." Für den Fall eines chaotischen Brexit rechnen Experten mit einer Zinssenkung der Bank von England (BoE).

(cash/Reuters)

 

Ausgewählte Produkte auf SMI

Symbol Typ Coupon PDF
MCVOJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 8.50% PDF
MBQKJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 8.20% PDF
MCEAJB Multi Barrier Reverse Convertible 8.10% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär