Botschafter in London - Beziehung Schweiz-Grossbritannien nach Brexit geregelt

Nach Aussagen des Schweizer Botschafters in London sind die wichtigsten Fragen im Verhältnis zu Grossbritannien für die Zeit nach dem Brexit geregelt worden.
10.02.2019 11:03
Gebäude der Scheizer Botschaft in London
Gebäude der Scheizer Botschaft in London
Bild: cash

Der Schweizer Botschafter in Grossbritannien, Alexandre Fasel, hat in Interviews mit der "Zentralschweiz am Sonntag" und "Ostschweiz am Sonntag" erklärt, dass die Schweiz rechtlich gut auf einen Brexit vorbereitet sei.

"Wir waren in der Tat das erste Land, das seine Post-Brexit-Beziehungen mit dem Vereinigten Königreich geregelt hat", erklärte der Diplomat. Die Rechtsgrundlage der Beziehung sei somit gesichert. Die Abmachungen mit der britischen Regierung regelten klar, dass es keine Änderungen für Schweizer gebe, die bereits in Grossbritannien angesiedelt seien.

Zudem könne Fasel anhand von Zahlen keinen Trend erkennen, dass das Land bei Schweizern an Attraktivität verloren habe.

(SDA/cash)