Brexit-Beauftragter Verhofstadt mahnt in London Vorschläge an

Der liberale Brexit-Beauftragte des EU-Parlaments, Guy Verhofstadt, hat die britische Regierung dringend aufgerufen, konkrete Vorschläge zu den "Kernelementen" des Abkommens über einen EU-Austritt (Brexit) vorzulegen. "Die Zeit drängt", sagte Verhofstadt zur an diesem Montag beginnenden neuen Brexit-Runde der Zeitung "Die Welt". Er warnte London, ein "Rosinenpicken" werde es nicht geben.
28.08.2017 06:30

"Wir werden erst über unser zukünftiges Verhältnis reden können, wenn wir auf den drei wichtigsten Gebieten merklich vorangekommen sind", sagte der frühere belgische Regierungschef. Dazu gehörten die Rechte der EU-Bürger, die britischen Finanzverpflichtungen und die künftige Regelung an der nordirisch-irischen Grenze. Diese Haltung vertritt auch die EU-Kommission.

Grossbritannien und die Europäische Union verhandeln von 17.00 Uhr an bis Donnerstag erneut über den Brexit. Das angestrebte Abkommen soll die Folgen des britischen EU-Austritts für Bürger und Wirtschaft möglichst erträglich gestalten. Die im Juni begonnenen Gespräche kommen kaum voran.

hn/DP/zb

(AWP)