Britische Regierung will an Brexit-Zeitplan festhalten

Die britische Regierung will trotz der Niederlage vor Gericht an ihrem Zeitplan für den EU-Austritt festhalten. "Das britische Volk hat dafür gestimmt, die EU zu verlassen, und die Regierung wird das umsetzen", sagte ein Regierungssprecher am Dienstag. Die Austrittserklärung werde wie geplant Ende März nach Brüssel geschickt. "Das heutige Urteil ändert nichts daran", hiess es in dem Statement.
24.01.2017 11:31

Das höchste britische Gericht hatte zuvor entschieden, dass die Regierung die Zustimmung des Parlaments einholen muss, bevor sie den EU-Austritt Grossbritanniens einleitet. Generalstaatsanwalt Jeremy Wright sagte, die Regierung sei "enttäuscht" vom Ausgang des Verfahrens./cmy/DP/stb

(AWP)