Britischer Finanzminister setzt auf Brexit-Deal zum Nutzen aller

Der britische Finanzminister Philip Hammond setzt in den Brexit-Verhandlungen zum EU-Austritt seines Landes auf Vorteile für beide Seiten. Grossbritannien und die EU müssten eine Vereinbarung erzielen, die in erster Linie Arbeitsplätze, Wachstum und Wohlstand zum Nutzen aller auf dem gesamten europäischen Kontinent sichere, sagte Hammond am Dienstag in Berlin auf einer Veranstaltung des Wirtschaftsrates der CDU.
27.06.2017 15:47

"Ich glaube, dass Grossbritannien und die EU in Zukunft als Partner noch viel zu bieten haben", sagte Hammond, der nach eigenem Bekunden im vergangenen Jahr gegen den Brexit gestimmt hatte. "Wir müssen so früh wie möglich ein gemeinsames Verständnis finden, wie die zukünftige Beziehung aussehen soll und wie wir dort hinkommen", sagte er mit Blick auf die Verhandlungen./sl/DP/jha

(AWP)