Brüssel gibt Google mehr Zeit im Verfahren um Online-Werbung

BRÜSSEL (awp international) - Google bekommt im Wettbewerbsverfahren um Online-Werbung mehr Zeit von der EU-Kommission. Der Internetkonzern müsse nun bis zum 26. Oktober Stellung zu den Vorwürfen nehmen, hiess es am Dienstag von der EU-Kommission. Google habe um die Fristverlängerung gebeten. Eigentlich hätte sich das Unternehmen bis Dienstag äussern müssen.
04.10.2016 17:48

In dem Verfahren geht es um dein Teildienst "AdSense for Search", bei dem andere Internetseiten Google-Suchmasken einbinden können. Unter anderem schränke der Konzern die Möglichkeiten dieser Anbieter ein, auch Suchmaschinen-Werbung von Googles Rivalen anzuzeigen, lautet der Verdacht der Kommission. Die Google-Werbung werde bevorzugt behandelt. Google weist die Vorwürfe zurück.

Die EU-Kommission sieht bei Google auch Wettbewerbsprobleme bei Shopping-Angeboten und bei der Geschäftspolitik beim Smartphone-Betriebssystem Android./hun/DP/stw

(AWP)