Bündner Kantonalbank verstärkt staatliches Hilfspaket

Die Graubündner Kantonalbank (GKB) verstärkt wegen der Corona-Pandemie die staatlichen Hilfen von Bund und Kanton. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sollen mit insgesamt 200 Millionen Franken gestützt werden.
01.04.2020 17:05

Die bereits lancierte Liquiditätshilfe von Bund und Kanton Graubünden ermöglichen in Kombination Überbrückungskredite von bis zu 25 Prozent eines Jahresumsatzes. Zusätzlich helfen will die GKB, wenn die staatliche Stütze bei unverschuldeter finanzieller Notsituation und gesundem Geschäftsmodell nicht ausreichen sollte.

Dafür sind ergänzende Finanzierungen in Form individueller Kredite vorgesehen. Den grossen Brocken des 200 Millionen-Franken-Pakets machen mit mindestens 150 Millionen Franken Amortisationserlasse aus. CEO Daniel Fust sagte auf Anfrage, indem die Bank auf Rückzahlungen zum vereinbarten Termin verzichte, bleibe das Geld in der Wirtschaft.

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Graubuendner KB PS1'475.000.00%

Investment ideas