China droht US-Regierung mit Festnahmen von Amerikanern

Die chinesische Regierung hat den USA nach einem Zeitungsbericht mit der Festnahme vom Amerikanern als Vergeltung für die Anklage von chinesischen Studenten mit Verbindungen zum Militär gedroht.
18.10.2020 11:12

Vertreter der chinesischen Regierung hätten mehrmals auf unterschiedlichen Kanälen Mitarbeiter der US-Regierung entsprechende Warnungen übermittelt, berichtete das "Wall Street Journal" unter Berufung auf verschiedene Quellen.

China soll demnach die Botschaft gesendet haben, entweder würden die Anklagen chinesischer Studenten vor US-Gerichten beendet, oder aber Amerikaner könnten wegen Verletzung chinesischen Rechts angeklagt werden.

Vergangenen Monat warnte das US-Aussenministerium vor Reisen nach China, weil die chinesische Regierung willkürliche Festnahmen und Ausreise-Verbote als "Verhandlungsspielraum" gegenüber ausländischen Regierungen nutze. Vergangenen Juli verhaftete das FBI drei Chinesen unter dem Vorwurf, ihre Mitgliedschaft in der Volksbefreiungsarmee verheimlicht zu haben.

Die drei Angeklagten wollten Visausa für Forschungen an US-Einrichtungen beantragen. Die US-Regierung hat China wiederholt vorgeworfen, Technologie und militärischen Fachwissen zu stehlen, um die USA als führende Finanz- und Militärmacht abzulösen.

(AWP)