China verhängt weitere Handelssanktionen gegen Nordkorea

PEKING (awp international) - China weitet im Streit um Nordkoreas Atomprogramm seine Sanktionen gegen das Nachbarland aus. Wie das chinesische Handelsministerium am Mittwoch in Peking mitteilte, dürfen eine Reihe von Waren, die zur Produktion von Waffen genutzt werden könnten, nicht mehr nach Nordkorea exportiert werden. Die Liste der verbotenen Artikel umfasst unter anderem verschiedene Metalllegierungen, Zubehör für Laser-Schweissgeräte sowie einige Materialien, die zum Bau von Chemiewaffen genutzt werden könnten.
15.06.2016 11:44

Bereits im April hatte China angekündigt, Kohle, Stahl und einige andere Rohstoffe unter bestimmten Voraussetzungen nicht mehr nach Nordkorea einführen zu wollen. Zudem wurde ein Exportverbot für Flugzeugtreibstoff nach Nordkorea verhängt. Die Sanktionen sind eine Konsequenz der im März beschlossenen UN-Resolution gegen Nordkorea. Seit einem neuen Atomtest Nordkoreas im Januar nehmen die Spannungen in der Region ständig zu./jpt/DP/edh

(AWP)