Chinesische Übernahme von Golden-Globe-Produzent wackelt

Die geplante Übernahme der amerikanischen TV-Produktionsfirma Dick Clark durch die chinesische Dalian-Wanda-Gruppe steht offenbar auf der Kippe. Das Unternehmen habe Probleme, wegen Bedenken der chinesischen Behörden den Kaufpreis in die USA zu überweisen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf eingeweihte Personen. Es sei aber noch zu früh, von einem Scheitern des Geschäfts zu sprechen. Zuvor hatte der Branchen-Dienst "The Wrap" nach Kreisen berichtet, dass der Deal geplatzt sei.
21.02.2017 12:56

Chinesische Behörden hatten Ende letzten Jahres angekündigt, "irrationale" ausländische Übernahmen genau unter die Lupe zu nehmen. China versucht schon seit einiger Zeit den Kapitalabfluss zu bremsen, um die Währung vor einem weiteren Wertverfall zu schützen.

Wanda hatte im vergangenen Jahr die Übernahme des Golden-Globe-Produzenten für eine Milliarde US-Dollar angekündigt. Die US-Firma, die auch die American Music Awards veranstaltet, passt in das Portfolio der Chinesen. Die Wanda-Gruppe gilt bereits als einer der grössten Kinobetreiber der Welt und verfolgt das Ziel, der grösste Unterhaltungskonzern der Welt zu werden./ees/fbr/stb

(AWP)