EU-Finanzminister peilen Ausweitung von Investitionsfonds an

BRÜSSEL (awp international) - Die EU-Finanzminister wollen sich absehbar für eine Ausweitung der milliardenschweren EU-Investitionsinitiative aussprechen. "Ich bin mir ziemlich sicher, dass wir uns darauf verständigen können", sagte der slowakische Finanzminister Peter Kazimir vor einem Treffen mit seinen EU-Kollegen am Dienstag in Brüssel. Die Slowakei hat derzeit den Vorsitz unter den EU-Staaten inne.
06.12.2016 11:07

Der sogenannte Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) war bislang mit Garantien in Höhe von 21 Milliarden Euro ausgestattet und sollte Investitionen von 315 Milliarden Euro binnen drei Jahren anschieben. Die EU-Kommission hatte zuletzt vorgeschlagen, ihn deutlich auszuweiten. Gefördert werden unter anderem Verkehrs-, Energie- und Infrastrukturprojekte. Sollten die EU-Finanzminister sich auf eine gemeinsame Linie einigen, würden anschliessend noch Verhandlungen mit dem Europaparlament über die letztgültige Ausgestaltung von EFSI anstehen./asa/the/DP/fbr

(AWP)