EU-Kommissarin erwartet Durchbruch für Elektroautos

EU-Industriekommissarin Elzbieta Bienkowska rechnet mit einem Durchbruch von Elektroautos. "Ich denke, die meisten von uns in diesem Raum werden in 10 bis 15 Jahren Elektroautos fahren", sagte sie am Montag vor Journalisten in Brüssel. "Es geht viel schneller als wir das vor einigen Jahren vorhersagen konnten und diese Revolution vollzieht sich wirklich sehr schnell."
18.09.2017 15:09

Die europäische Autobranche müsse sich auf die Produktion abgasfreier Fahrzeuge konzentrieren anstatt weiterhin Forschungsgelder in die Verbesserung des Verbrennungsmotors zu stecken, forderte Bienkowska. "Wir wollen Teil der Avantgarde sein, weil sonst die Autos der Zukunft irgendwo ausserhalb Europas, ausserhalb der EU hergestellt werden", sagte sie.

Bislang vermisse sie bei der Autoindustrie jedoch den Willen zum Umdenken, bemängelte Bienkowska. "Die Autohersteller tun immer noch so, als sei nichts passiert - und es ist etwas passiert. Etwas sehr wichtiges und für die Glaubwürdigkeit der Industrie sehr gefährliches ist passiert", sagte sie in Anspielung auf den Diesel-Skandal. Sie selbst könne sich mittlerweile auch die Schaffung einer eigenen EU-Behörde zur Typzulassung von Fahrzeugen vorstellen. Anfang 2016 hatte sie stattdessen noch eine stärkere Aufsicht durch die EU-Kommission vorgeschlagen./hrz/DP/men

(AWP)