EU-Minister beraten übers Energiesparen und Nord Stream 2

Die EU-Energieminister befassen sich am Montag (von 10.00 Uhr an) mit der umstrittenen Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2. Es geht um Pläne der EU-Kommission, mit Russland einen Rechtsrahmen für das Projekt auszuhandeln. Die Gazprom -Leitung wird von Deutschland unterstützt, von Polen und den baltischen Staaten aber abgelehnt. Ob die Kommission mit Moskau verhandeln soll, ist offen. Eine Entscheidung ist noch nicht zu erwarten.
26.06.2017 06:35

Auf der Tagesordnung der Minister stehen zudem die EU-Pläne zum Energiesparen, die den Klimaschutz voranbringen sollen. Bis 2030 will die EU-Kommission 30 Prozent mehr Energieeffizienz und jährliche Energieeinsparungen von 1,5 Prozent. Die Einzelheiten sind umstritten. Beschlussreif ist das schon vom EU-Parlament gebilligte neue Energielabel. Die unübersichtliche Kennzeichnung für sparsame Haushaltsgeräte in Skalen bis A+++ soll durch Klassen von A bis G ersetzt werden./vsr/DP/she

(AWP)