EU nimmt Haushaltsplanung von Italien ins Visier

Die EU-Kommission kritisiert den Haushaltsentwurf von Italien für das nächste Jahr. Die vorgelegte Planung für 2018 liege unter den Vorgaben der EU und auch unter dem, was Italien versprochen habe, teilte die EU-Kommission am Freitag mit.
27.10.2017 19:05

Die Brüsseler Behörde kann Budget-Entwürfe ablehnen, falls sie schwerwiegend gegen ihre Finanzregeln verstossen. Die Regierung in Rom hat nun bis Dienstag Zeit für eine Stellungnahme.

Konkret fordert die Kommission eine strukturelle Anpassung von Italien von 0,6 Prozent des Bruttoinlandprodukts. Auf Basis der von Italien bereitgestellten Zahlen liege die Verbesserung aber bei lediglich 0,2 Prozent, hiess es.

Daneben kritisierte die Behörde auch die Budgetpläne von Portugal, Belgien und Frankreich und verlangte zusätzliche Informationen.

(AWP)