Euro-Finanzminister beraten über Lage in Südeuropa

BRÜSSEL (awp international) - Die Euro-Finanzminister beraten am Montag (15.00 Uhr) in Brüssel über das griechische Spar- und Reformprogramm. Die Minister werden sich dabei unter anderem über die wirtschaftliche Lage des hoch verschuldeten Landes austauschen, wie es aus EU-Kreisen hiess. Unlängst waren die Schulden Griechenlands auf 315 Milliarden Euro gestiegen, das entspricht fast 180 Prozent der Wirtschaftsleistung.
07.11.2016 06:31

Griechenland hängt seit 2010 am Tropf internationaler Geldgeber. Die Regierung in Athen hatte zuletzt 2015 im Gegenzug für ein Kreditpaket von bis zu 86 Milliarden Euro umfangreiche Reformen zugesagt. Die Hilfen werden stets schrittweise für erreichte Reformschritte ausgezahlt. Diesmal werden keine Entscheidungen erwartet.

Die Euro-Finanzminister werden sich zudem über die Lage in den ehemaligen Krisenstaaten Spanien und Zypern austauschen./bak/DP/he

(AWP)