Eurogruppen-Chef Dijsselbloem wird ESM-Berater

Der scheidende niederländische Finanzminister und Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem wird künftig den Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) beraten. Dijsselbloem werde als externer Ratgeber bis zum Ende seiner Amtszeit als Eurogruppen-Chef im Januar tätig sein, teilte der ESM am Donnerstag in Luxemburg mit. Anfangen soll er ab dem Tag, an dem er nicht mehr niederländischer Finanzminister ist. Der genaue Zeitpunkt dafür steht noch nicht fest.
12.10.2017 17:07

Dijsselbloem leitete gut fünf Jahre lang die Treffen der Euro-Finanzminister. In der Griechenland-Krise wurde er für das pleitebedrohte Land zu einem heftig kritisierten Vertreter der strengen Sparpolitik.

Dijsselbloem hatte erst am Mittwoch seinen Rückzug aus der Politik bekannt gegeben. Bei der Wahl in den Niederlanden im März hatte seine sozialdemokratische Partij van de Arbeid stark verloren. Er habe nicht mehr die Energie, um an der Erneuerung in der Opposition mitzuwirken, erklärte der 51-Jährige.

Der ESM war im Zuge der Finanzkrise ins Leben gerufen worden. Eine seiner Hauptaufgaben ist es, EU-Staaten in finanziellen Schwierigkeiten mit Krediten die Zahlungsfähigkeit zu erhalten./asa/DP/nas

(AWP)