Frankreich und USA wollen gegen Dumping auf dem Weltmarkt vorgehen

Trotz teils unterschiedlicher Auffassungen über einen freien Welthandel haben sich Frankreich und die USA darauf verständigt, gemeinsam gegen Dumping vorzugehen. "Wir wollen zusammenarbeiten, um wirksame Massnahmen im Kampf gegen Dumping zu ergreifen", sagte der französische Staatspräsident Emmanuel Macron am Donnerstag in Paris nach einem Treffen mit seinem US-Kollegen Donald Trump. Dafür wollen die beiden Länder etwa entsprechende Informationen austauschen.
13.07.2017 20:41

Sowohl der EU als auch den USA solle es erlaubt sein, heimische Branchen und Arbeiter zu schützen, sagte Macron. "Im Rahmen eines Freihandels, aber eines gerechten Freihandels."

Trump sieht den freien Handel in der aktuellen Form als Gefährdung für US-Interessen und hatte Handelspartnern immer wieder mit Schutzzöllen gedroht, etwa auf europäische Stahlprodukte./cko/DP/mis

(AWP)