Frankreichs Linke suchen Präsidentschaftskandidat 2017 in Vorwahl

Paris (awp/sda/dpa) - Frankreichs Sozialisten wollen ihren Kandidaten für die Präsidentschaftswahl 2017 in einer Vorwahl küren. Der Nationalrat der Partei habe sich einstimmig dafür ausgesprochen, sagte Sozialisten-Chef Jean-Christophe Cambadélis am Samstag in Paris.
18.06.2016 22:21

Die Entscheidung fiel vor dem Hintergrund anhaltend schlechter Umfragewerte für den sozialistischen Präsidenten François Hollande. Ob der Amtsinhaber wieder zur Wahl antreten will, war noch unklar.

Die Vorwahl soll Ende Januar stattfinden. Im April und Mai 2017 entscheiden die Franzosen dann in der Präsidentenwahl über ihren nächsten Staatschef. Auch die Konservativen wollen ihren Kandidaten in einer Vorwahl im November bestimmen.

(AWP)