Freihandelsabkommen mit Indonesien tritt am 1. November in Kraft

Das Freihandelsabkommen zwischen der Schweiz und Indonesien tritt am 1. November in Kraft. Der Bundesrat hat am Freitag die letzten Verordnungsänderungen beschlossen, die für diesen Schritt notwendig sind, wie es in einer Mitteilung heisst.
24.09.2021 10:34

Das Abkommen zwischen den Efta-Staaten (Schweiz, Island, Liechtenstein, Norwegen) und Indonesien sieht vor, dass langfristig 98 Prozent der Schweizer Exporte nach Indonesien von einer Zollabgabe befreit werden.

Umstritten war das Abkommen vor allem wegen des Palmöls. Für Palmöl sind deshalb nur moderate Zollsenkungen im Abkommen vorgesehen, die nur bei einem Nachhaltigkeitsnachweis gewährt werden. Die Schweizer Stimmbevölkerung nahm das Abkommen am 7. März knapp mit 51,6 Prozent der Stimmen an.

jb/

(AWP)