GAV in Aussicht für Werbungsverträger der Postgesellschaft DMC

Werbungsverträger der Post-Konzerngesellschaft Direct Mail Company (DMC) können auf geregeltere Anstellungsbedingungen hoffen: Die Post und die Gewerkschaft Syndicom werden noch dieses Jahr Verhandlungen über einen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) für die 4500 DMC-Mitarbeitenden aufnehmen.
26.09.2019 12:27

Die Syndicom ist über die Bereitschaft der Post zu verhandeln "besonders erfreut", wie sie am Donnerstag mitteilte. Zum Kerngeschäft der DMC gehört die landesweite Zustellung von unadressierten Werbesendungen. Von den Angestellten sind 4430 mit Teilzeitpensen in der Zustellung tätig.

Der GAV würde für die Mitarbeitenden erhebliche Vorteile mit sich bringen, schreibt Syndicom. Dem Druck auf Arbeitsbedingungen und Löhne würden sozialpartnerschaftlich vereinbarte Minimalstandards entgegensetzt. Ein GAV mit Sozialplanpflicht, Mindeststandards und jährlichen Lohnverhandlungen sei ein "besonderer Schutz für die Mitarbeitenden".

Jährliche Lohnverhandlungen würden dazu beitragen, dass die Löhne mit der Teuerung mithalten könnten. Und über die Sozialpartnerschaft könnte ein Ausbau der betrieblichen Mitwirkung sichergestellt werden.

Sozialplan ausgehandelt

Den GAV forderte Syndicom, nachdem die Post die Basler Distriba gekauft und in die DMC integriert hatte. Daraufhin drohte 25 Mitarbeitenden ein Stellenverlust und über 3000 Angestellten eine Arbeitszeitreduktion. Zudem forderte die Gewerkschaft einen grosszügigen Sozialplan für Angestellte, die ihre Arbeit verlieren und einen Einbezug der Mitarbeitenden in die Verhandlungen.

Auch diese Forderungen wurden laut Syndicom von der Post weitgehend erfüllt. Eine Verhandlungsdelegation der Gewerkschaft sei zu den Sozialplangesprächen zugelassen worden.

Ausgehandelt wurde ein Sozialplan, der eine Entschädigung vorsieht. Berücksichtigt werden Dienstalter und Beschäftigungsgrad, hiess es in der Mitteilung. Die betroffenen Mitarbeitenden erhalten eine maximale Entschädigung von drei Monatslöhnen.

Aus Sicht der Gewerkschaft wäre ein Gesamtarbeitsvertrag bei der DMC ein weiterer Schritt in der gewerkschaftlichen Abdeckung der Zustellungsbranche. Mittelfristig strebt Syndicom einen Branchenvertrag an, von dem alle in der Zustellung Tätigen profitieren könnten.

(AWP)