Gipfelteilnehmer: May hat ihre Position verändert

Die britische Premierministerin Theresa May hat beim EU-Gipfel in Brüssel nach Einschätzung ihres maltesischen Amtskollegen Joseph Muscat keinen Durchbruch bei den stockenden Brexit-Verhandlungen erreicht. "Sie hat ihre Position verändert", sagte Muscat am Morgen des zweiten Gipfeltags. "Aber ich denke, es hat nicht wirklich etwas geändert." Am Vormittag wollten die übrigen 27 EU-Mitgliedsländer ohne Grossbritannien über den Fortgang der Austrittsgespräche beraten.
20.10.2017 08:55

Der maltesische Ministerpräsident meinte zu Mays Vorgehen in der Gipfelrunde: "Ich denke, es war ihr bester Auftritt bisher. Sie will Fortschritte erreichen." Auch von der EU-Seite gebe es die Bereitschaft dazu. Vor allem die Frage finanzieller Zusagen Grossbritanniens blockiert die Verhandlungen aber bislang./ff/DP/jha

(AWP)