Glencore und Katar übernehmen von Russland Rosneft-Beteiligung

MOSKAU (awp international) - Der Rohstoffkonzern Glencore und das Emirat Katar beteiligen sich an dem staatlichen russischen Ölförderer Rosneft. Für einen Anteil von 19,5% zahlen die beiden Partner 10,5 Mrd EUR, sagte Rosneft-Chef Igor Sechin am Mittwoch im russischen Fernsehen. Zuvor seien mit mehr als 30 potenziellen Käufern Gespräche geführt worden.
07.12.2016 21:02

Für Russland ist es bislang das grösste Privatisierungsgeschäft. Der Absturz der Ölpreise hat die Rohstoffmacht in eine tiefe Wirtschaftskrise gestürzt, weshalb der Kreml nun teilweise Staatsunternehmen privatisiert./she/ck

(AWP)