Grossbritannien hebt Wachstumsprognose leicht an

Die britische Wirtschaft dürfte in diesem Jahr etwas stärker wachsen als bisher erwartet. Wie Schatzkanzler Philip Hammond am Dienstag während seiner Frühjahresansprache im Parlament erklärte, wird für das laufende Jahr mit einem Wirtschaftswachstum von 1,5 Prozent gerechnet. Das sind 0,1 Prozentpunkte mehr als noch im November erwartet.
13.03.2018 14:26

Die Erwartungen für 2019 und 2020 wurden dagegen bei jeweils 1,3 Prozent belassen, während die Wachstumsprognose für 2021 mit 1,4 Prozent etwas niedriger ausfällt. Die Prognosen sind durchweg niedriger als die Projektionen, die vor dem Brexit-Votum erstellt worden waren.

Die Wachstumserwartungen werden nicht von der Regierung selbst, sondern von der unabhängigen Behörde OBR (Office for Budget Responsibility) erstellt. Die Prognosen des OBR bilden die Grundlage für die Finanzpolitik der Regierung./bgf/jsl/das

(AWP)