Grossbritannien - May: Brexit-Blockade wahrscheinlicher als No-Deal-Abschied

Premierministerin Theresa May warnt vor einer Blockade des EU-Austrittsprozesses.
14.01.2019 04:59
Theresa May kämpft bei der Brexit-Frage auch um ihr politisches Überleben.
Theresa May kämpft bei der Brexit-Frage auch um ihr politisches Überleben.
Bild: Bloomberg

Lehne das britische Parlament an diesem Dienstag das Brexit-Abkommen ab, sei ein Stopp des EU-Austritts wahrscheinlicher als ein Abschied ohne Deal, geht aus einem Manuskript für eine Rede der konservativen Regierungschefin vor, die sie am Montag vor Fabrikarbeitern in Stoke-on-Trent halten will.

"Es gibt einige in Westminster, die den Brexit verzögern oder sogar stoppen wollen und die jedes ihnen zur Verfügung stehende Mittel nutzen werden, um dies zu tun", heißt es darin. Die Abgeordneten werden dazu aufgefordert, "die Folgen ihres Handelns für den Glauben des britischen Volkes an unsere Demokratie zu berücksichtigen".

Die Abgeordneten im britischen Unterhaus sollen am Dienstag über den Vertrag abstimmen. Eine Mehrheit für das von May ausgehandelte Abkommen ist nicht in Sicht. Knackpunkt ist vor allem die Frage, wie sich nach dem Brexit Kontrollen zwischen Nordirland und dem EU-Mitglied Irland umgehen lassen - auch um ein Wiederaufflammen des Nordirland-Konflikts zu verhindern.

(Reuters)