Guterres und Tillerson diskutieren UN-Budget in Washington

UN-Generalsekretär António Guterres hat mit US-Aussenminister Rex Tillerson über mögliche Kürzungen im Budget der Vereinten Nationen gesprochen. Das bestätigte UN-Sprecher Stéphane Dujarric am Mittwoch in New York. Für denselben Tag war zudem ein offizielles Treffen der beiden geplant. Während seines mehrtägigen Besuchs in Washington traf Guterres am Mittwoch auch den Sprecher des Abgeordnetenhauses, Paul Ryan, um über den US-Beitrag zum Haushalt der Weltorganisation zu sprechen.
29.06.2017 06:37

Die UN-Botschafterin der USA, Nikki Haley, sagte bei Anhörungen im Abgeordnetenhaus, dass ein Anteil der USA von 25 statt derzeit 28,5 Prozent zum weltweiten Peacekeeping "nachhaltig" sei. UN-Diplomaten haben sich Haley bereits darauf geeinigt, das derzeit 7,9 Milliarden Dollar (7,3 Mrd Euro) umfassende Peacekeeping-Budget um etwa 500 Millionen Dollar (439 Mio Euro) zu kürzen. Die UN-Vollversammlung will bis Ende dieser Woche über das neue Budget für das Haushaltsjahr 2016/17 abstimmen.

US-Präsident Donald Trump hatte die hohen Beitragszahlungen der USA zuvor als "unfair" bezeichnet und einen Vorschlag für den US-Haushalt vorgelegt, der deutliche Kürzungen vorsieht./hct/jot/DP/jha

(AWP)