Hohe Strafe für Ölriesen Petrobras in Korruptionsskandal

Der halbstaatliche brasilianische Ölkonzern Petrobras legt jahrelange Ermittlungen in einem grossen Korruptionsskandal gegen die Zahlung einer hohen Strafe bei. Insgesamt akzeptiert das Unternehmen gut 853 Millionen Dollar an Bussgeldern, wie das US-Justizministerium und Petrobras am Donnerstag bekanntgaben. Mit dem Vergleich kauft sich der Konzern in Ermittlungsverfahren in den USA und Brasilien frei.
27.09.2018 20:49

"Führungskräfte der höchsten Ebene - inklusive Mitglieder des Vorstands und des Verwaltungsrats - förderten die Zahlungen von Hunderten Millionen an Bestechungsgeldern an brasilianische Politiker und Parteien", heisst es in der Mitteilung der US-Justiz. Danach seien die Zahlungen in der Bilanz vertuscht worden, um Investoren und Aufseher zu täuschen. Mit knapp 683 Millionen Dollar fliessen rund 80 Prozent der Strafzahlungen nach Brasilien. Je 85,3 Millionen Dollar gehen an das US-Justizministerium und die US-Börsenaufsicht SEC./hbr/DP/he

(AWP)