Hypo Lenzburg-CEO Marianne Wildi soll AIHK-Präsidentin werden

Aarau (awp/sda) - Marianne Wildi, CEO der Hypothekarbank Lenzburg, soll Präsidentin der Aargauischen Industrie- und Handelskammer (AIHK) werden. AIHK-Präsident Daniel Knecht tritt nach zehn Jahren an der Spitze des Verbands zurück.
04.11.2016 13:20

Der Vorstand schlägt die 51-jährige Wildi der Generalversammlung vom 1. Juni einstimmig zur Wahl vor, wie die AIHK am Freitag mitteilte. Wildi ist seit 2010 Chefin und Vorsitzende der Geschäftsleitung der Hypothekarbank Lenzburg.

Sie leitet als einzige Frau eine börsenkotierte Bank in der Schweiz. Gemäss AIHK ist Wildi parteipolitisch unabhängig.

Die Aargauische Industrie- und Handelskammer zählt mehr als 1'700 Mitgliedunternehmen. In diesen Unternehmen arbeiten rund 40% der in unserem Kanton Erwerbstätigen.

(AWP)