Ifo-Umfrage: Trumps Politik ist schlecht für die Weltwirtschaft

Eine Umfrage unter Wirtschaftsexperten hat eine vernichtende Bewertung der Regierungspolitik von US-Präsident Donald Trump ergeben. Wie das Münchner Ifo-Institut am Dienstag mitteilte, sehen Fachleute sowohl einen negativen Einfluss der Regierung Trumps auf die Weltwirtschaft als auch auf die amerikanische Ökonomie. Ungünstige Folgen für die globale Wirtschaft sehen 73,9 Prozent der Befragten, für die US-Wirtschaft sind es 57,6 Prozent. Befragt wurden 929 Experten aus 120 Ländern.
07.11.2017 08:34

Besonders schlechte Noten bekommt die Trump-Regierung in den Bereichen soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz. Schlecht kommt die Regierungspolitik auch mit Blick auf den internationalen Handel weg, dessen Spielregeln Trump zugunsten der USA verändern will. Einen besonders ungünstigen Einfluss auf ihr eigenes Land bescheinigen ihm Experten in den Nachbarländern Kanada und Mexiko, mit denen die USA derzeit über Änderungen des Freihandelsabkommens Nafta verhandeln, sowie in Irland.

Interessant: Fachleute aus den USA sehen den Einfluss der Regierung Trump auf die amerikanische Wirtschaft etwas weniger negativ als die Experten insgesamt. Nur 38 Prozent (gegenüber 57,6 Prozent gesamt) hätten angegeben, dass die Präsidentschaft Trumps im Inland negative wirtschaftliche Auswirkungen habe. Dennoch halten sie die Trump-Administration für ineffektiv oder schädlich für die Innenpolitik der USA. Am wenigsten Kritik erhält Trump für seine Beschäftigungspolitik, mit Blick auf das Geschäftsklima und den Bürokratie-Abbau./bgf/stk

(AWP)