Indien will Bimstec-Gruppe stärken - Doppelgipfel in Goa

NEU DELHI (awp international) - Auf einem Doppelgipfel haben am Sonntag erstmals die Staatsoberhäupter der Brics-Länder Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika die Staatschefs der Bimstec-Gruppe getroffen. Indiens Premierminister Narendra Modi eröffnete die Zusammenkunft am Sonntagabend (Ortszeit) am Rande des diesjährigen Brics-Gipfeltreffens im indischen Bundesstaat Goa. "Gemeinsam vertreten Brics und Bimstec zwei Drittel der Menschheit", sagte Modi. "Das bietet eine einzigartige Gelegenheit, eine Partnerschaft bei Wirtschaft und Entwicklung zu formen."
16.10.2016 17:03

Modi nannte insbesondere die Bereiche Energie, Landwirtschaft und den Ausbau der Dateninfrastruktur als mögliche Kooperationsbereiche. Auch könnten die Länder beim Katastrophenschutz und im Kampf gegen den Terrorismus kooperieren.

Bimstec ist eine nach dem Golf von Bengalen benannte Gruppe von Ländern, die ursprünglich mit dem Ziel gegründet wurde, bis 2017 eine gemeinsame Freihandelszone zu errichten. Neben Indien gehören Bangladesch, Bhutan, Myanmar, Nepal, Sri Lanka und Thailand dazu. Mit mehr als 1,5 Milliarden Einwohnern sind diese Länder Heimat für rund 22 Prozent der Weltbevölkerung. Ihr gemeinsames Bruttoinlandsprodukt beträgt rund 2,46 Milliarden Euro, gut vier Fünftel des deutschen BIP./smr/DP/he

(AWP)