Italiens Ex-Premier soll EU-Wirtschaftskommissar werden

Der frühere italienische Premierminister Paolo Gentiloni soll in der neuen EU-Kommission von Ursula von der Leyen für Wirtschaftsthemen zuständig sein. Das teilte die designierte Kommissionschefin am Dienstag in Brüssel mit.
10.09.2019 12:52

Die für die Haushaltsüberwachung in den EU-Staaten zuständige Behörde lag in den vergangenen Monaten mit der Regierung aus populistischer Fünf-Sterne-Bewegung und rechter Lega wegen deren hoher Staatsverschuldung und geplanter Neuausgaben im Streit. Der Sozialdemokrat Gentiloni wurde von der jüngst vereidigten neuen Regierung aus Sterne-Bewegung und sozialdemokratischer PD nominiert.

Gentiloni (64) war in Italien mehrfach Minister und schliesslich von Ende 2016 bis 2018 Ministerpräsident. Der Römer hat Politikwissenschaften studiert und spricht fliessend Englisch./asa/DP/nas

(AWP)