Italiens Vize-Regierungschef - Salvini denkt nicht über Euro-Austritt Italiens nach

Italiens Vize-Regierungschef Matteo Salvini zieht auch nach dem Bruch der Koalition einen Austritt Italiens aus der Euro-Zone nicht in Betracht.
10.08.2019 21:34
Matteo Salvini, Italiens Vize-Regierungschef und Chef der Rechtsaussenpartei Lega Nord.
Matteo Salvini, Italiens Vize-Regierungschef und Chef der Rechtsaussenpartei Lega Nord.
Bild: Bloomberg

Er habe nie an einem solchen Plan gearbeitet, sagte Salvini zu Journalisten. Die Zeitung "Repubblica" hatte dagegen zuvor berichtet, dass Salvini damit gedroht habe, Italien aus dem Euro zu führen, wenn kein Kompromiss im Haushaltsstreit mit Brüssel gefunden werde.

Salvini hatte am Freitag die rechtspopulistische Koalition mit den 5 Sternen gesprengt. Er will durch eine rasche Neuwahl selbst Ministerpräsident werden. Seine weit rechts stehende Lega beantragte zum Wochenschluss ein Misstrauensvotum im Senat gegen Ministerpräsident Giuseppe Conte - nur 14 Monate nach Amtsantritt der Regierungskoalition.

(Reuters)