IWF vorsichtig optimistisch für Griechenland

Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat sich nach den Griechenland-Gesprächen der Eurogruppe vorsichtig optimistisch für eine baldige Lösung gezeigt. "Es hat in den vergangenen Wochen wichtige Fortschritte gegeben", sagte IWF-Sprecher Gerry Rice in Washington.
07.04.2017 15:36

Allerdings gebe es auch noch Gesprächsbedarf bei einer Reihe von Themen. "Wir sind an einem Punkt, an dem wir glauben, dass wir während unserer nächsten Mission in Athen die Diskussionen über diese Themen zu einem erfolgreichen Ende führen können", sagte Rice.

Diesen Gesprächen in Griechenland müssten weitere Gespräche mit der Eurogruppe über eine nachhaltige Schuldenentlastung für Griechenland folgen. Erst dann könne der IWF seinen eigenen Führungsgremien eine Beteiligung an einem Hilfsprogramm vorschlagen./dm/DP/jha

(AWP)